Stimmen zum Eltern_sein

Interessant, bereichernd, Augen aufschließend, lustig, ja manchmal auch traurig, so war das erste Wochenende des Seminars „Eltern_sein“ in Schmitten. Vieles haben mein Mann und ich gelernt, miteinander geredet und gefühlt, aufmerksam gehört, Erfahrungen ausgetauscht, Rollen gespielt, gelacht, geweint, sind dann nach dem Wochenende um einiges bereichert und mit einigem zum Nachdenken und zum Ausprobieren zurück zu unseren Kindern gekommen.
Dieses Nachdenken und ein späterer telefonischer Austausch hinsichtlich unserer Erfahrungen bewirkten einiges in meinem Alltag. Das Beste, was meine Eltern mir geschenkt haben, ist Liebe und Vertrauen – das Wochenende zeigte uns Möglichkeiten, unseren Kindern dasselbe zu schenken, anstatt sie bewusst oder unbewusst andauernd zu entmutigen und beschuldigen.
Gabriela Santos, Umweltberaterin

---

Das Elternseminar habe ich als sehr individuell erlebt. Jeder konnte ganz konkrete Hilfestellungen mit nach Hause nehmen.
Die Erkenntnisse waren augenöffnend und Lösungen oft ganz einfach. Sehr hilfreich, aus anderer Perspektive auf die Situation zu schauen. Holger Dick ist dabei sehr einfühlsam und sehr erfahren.
Für uns hat sich nachhaltig der Umgang mit den Kindern entspannt und wir haben für uns mitgenommen: Gute Eltern können noch besser werden und es darf auch leicht sein.
Carina El-Nomany - Geschäftsführerin - elccon  -el-nomany change consulting

---

Der Kurs Eltern_sein ist für uns eine große Bereicherung. Uns ist klar geworden, wie sehr bestimmte Verhaltensweisen unserer Tochter mit einem selbst und den eigenen, teils unbewussten Reaktionen und Mustern der eigenen Kindheit zu tun haben.
Wir haben schon Erziehungsratgeber gelesen und versuchen stets Entscheidungen zu treffen, von denen wir überzeugt sind. Das Schöne bei dem Seminar ist, dass individuell auf jede einzelne Familie geschaut wird und eine Lösung bzw. ein Weg gefunden wird, der für einen selbst umsetzbar ist.
Es ermutigt uns, zu sehen, dass es keine perfekten Eltern gibt und Andere vor ähnlichen Herausforderungen stehen, wie wir."
Ina und Florian H.

---

Durch die Eltern_sein-Seminare wurden mir meine Einstellung und mein Verhalten zu meinen Kindern und meiner Frau gegenüber deutlich bewusst und ich konnte fühlen, wie sich beides in meiner Familie ausgewirkt hat. Toll ist, dass sowohl sehr individuelle und konkrete Situationen als auch übergeordnete Prinzipien und Werte angesprochen werden. Neben der manchmal ernüchternden Selbsterkenntnis liegt das Augenmerk immer darauf, ganz praktische Verhaltensänderungen zu entwickeln und auszuprobieren, die dann auch hinsichtlich Ihrer Wirksamkeit überprüft werden.
Schon nach dem ersten Wochenende gab es Neues daheim auszuprobieren, und der Stresslevel in der Familie hat deutlich abgenommen.
Dr. Frank Schreiner

---

Ein großes, nachhaltiges Geschenk, was man sich selbst und seinen Kindern schenken sollte!

Eine große Bereicherung für das Familienleben insgesamt und den Umgang mit seinen Kindern und Partner. Eltern_sein schafft Bewusstheit dafür, was wir mit unseren Kindern machen. Achtsam beobachtend, was sie doch alles können, ihre Fähigkeiten wertschätzen und Vorbild sein. Mit dem geschulten Geist und Auge beobachten, was um einen herum passiert, was sich verändert, wenn wir wissen was wir tun und Kleinigkeiten verändern. Kinder (-erziehung) als Chance für die eigene Entwicklung.

Ich bin fasziniert, was sich bereits nach dem 2. Modul bei mir persönlich alles verändert hat, der Alltag ist spannend und es macht mir große Freude zu sehen, was in den Kindern steckt, wenn man sie nur lässt.
Anne Katrin Bremer

Stimmen zum Q-Wochenende

Das Q-Wochenende half mir dabei, falsche Denkweisen zu entlarven und sie durch konsequentes Üben aufzulösen. Es stärkt alle, die auf dem Weg der positiven Veränderung sind und  Kurskorrektur, Inspiration und Kraft dafür schöpfen möchten. Darüber hinaus hat es mir persönlich Klarheit und innere Ruhe geschenkt und auch Geduld mit mir und meiner Umwelt.

Nicole S.

---

Das Q-Wochenende hat mir auf beeindruckende Weise geholfen, hartnäckige Muster klar zu erkennen und zu bearbeiten. Aus dem Wochenende konnte ich konkrete Handlungshilfen mitnehmen, um das Gelernte auf meinen Entwicklungs-Weg praktisch im Alltag umzusetzen. Danke für diese wertvolle Erfahrung.

Frank N.

---

 

Das WE war für mich sehr wichtig. Ich kann mit meiner Situation jetzt anders umgehen, lerne nun, meine Depression anzunehmen. Allein das wirkt ganz neu. Es ist mir wieder leichter ums Herz. Habe einige Werkzeuge nun fest in mein morgendliches Ritual eingebaut und bin den Tag über so viel achtsamer.

Theresa M.

 

 

Genau das habe ich in meinem Alltag gebraucht. Mehr Achtsamkeit, Ruhepausen einlegen, auf mein Herz hören.

Tiefe Erfahrungen, Aha-Erlebnisse, die im Nachhinein auch im Unbewussten weiterwirken. Das Vertrauen in mein Herz...

Ich bin auch in der Aufarbeitung meiner Muster weitergekommen und besonders das Reinspüren in den Körper und überhaupt die Erfahrungen über den Körper waren so heilsam und auch aufschlussreich. Ich bin dankbar.

Theresa W. 

---

Das Q-Wochenende war für mich ein weiterer wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Nach dem Prozess war erst eine ganze Weile alles super, bis mich der hartnäckige Musterberg wieder eingeholt hat. Ich ging mit den zwei, drei stärksten Themen in das Wochenende und habe diese bis ins Detail bearbeiten können. Ein Aha-Erlebnis war, dass sich mein großes Thema aus vielen einzelnen  Mustern zusammen setzt. Sie wirken dann im Kreislauf, immer wieder. Jetzt konnte ich tiefer gehen. Ich habe optimierte Werkzeuge an die Hand bekommen, die mir die Anwendung im Alltag noch leichter machen. Das Q-Wochenende hat mir ein tieferes Verständnis und Mitgefühl für mich gegeben. Ich gehe wieder leichtfüßiger weiter und freue mich, dass ich mir dieses kostbare Wochenende geschenkt habe. Wunderbar, dass es dieses Seminar gibt.

Stefanie L.

---

Als ich mich zu dem Q-Wochenendseminar angemeldet habe, hatte ich die Orientierung in der Beziehung zu meiner Partnerin verloren, und war unglücklich darüber.

Wir haben uns gegenseitig Vorwürfe gemacht, dies oder jenes gesagt, uns hiermit und damit verletzt.

Das Wochenende hat mir neue Werkzeuge und auch wieder Motivation geschenkt, die Verantwortung für meine Reaktionen zu übernehmen, anstatt dem anderen das Auslösen dieser Gefühle vorzuwerfen.

Die Einsicht, und damit verbunden die Änderung meines Verhaltens haben meine Partnerin und unsere Beziehung nachhaltig entlastet, und unsere Liebe kann von Neuem fliesen und wachsen.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich die wunderbare und professionelle Art der Seminarleitung durch Holger. Wie kein anderer Mensch, den ich kenne, beherrscht er die Kunst des Umgangs mit Nähe und Distanz, schafft es in seiner Arbeit immer wieder eindeutig und klar zu sein, ohne dabei Einfühlungsvermögen und Zuneigung vermissen zu lassen.

Da dies Themen sind, in denen ich noch nicht so gut entwickelt bin, nehme ich aus dem Wochenende auch etwas ganz Besonderes mit: ein Vorbild, das ich in meiner Kindheit so nie hatte.

Luis L.

---

Das Q- Wochenende in Bad Saulgau hat mich nachhaltig gestärkt. Durch die intensive Wiederholung der im Hoffman Prozess kennengelernten Methoden konnte ich mir aktuelle Themen in tiefer Verbundenheit mit meinem Wesen bewusst machen. Ich fühle mich nach dem Wochenende klar, voller Kraft und Tatendrang.

Holgers professionelle und wie immer ausgesprochen einfühlsame Art und die angenehme Atmosphäre der Seminarräume machten das Seminar zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Für mich ein absolutes Muss, um den bereits eingeschlagenen Weg der Veränderungen weiter zu gehen und die Vision vom Leben zu realisieren.

Peter F.

---

Eigentlich weiß man wie es geht. Und ja, man macht das, was man erwartet. Dennoch ist es wieder verblüffend und sehr bereichernd, sich mit sich selber zu beschäftigen, alte Muster in vielleicht neuen Gewändern zu entdecken und Kreisläufe zu erkennen, aus denen man irgendwie bisher keinen Ausweg gefunden hat.

Das Q-Wochenende hat mir wieder neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Ich hatte in wohlwollender Atmosphäre wunderschöne Herz – zu – Herz – Begegnungen, habe gelacht und geweint und mal wieder gemerkt, dass es im Grunde ganz einfach ist, wenn man dranbleibt. Und zum „Dranbleiben“ bekommt man wieder effektive Werkzeuge mit, so dass ich sagen kann, es hat sich etwas verändert und wird es mit Sicherheit noch weiter.

Dieses Wochenende ist ein bisschen wie nach Hause kommen. Und ich spüre, dass ich wieder ein Stück gewachsen bin.

Patricia H.

---

Das Q-Wochenende hat mir sehr viel Klarheit, Mut, Kraft und Motivation gegeben. Dadurch konnte ich aus dem Leid und der Hilflosigkeit aussteigen.

Ich durchlebte und spürte an dem Wochenende nochmal sehr stark die tiefe Traurigkeit meiner Mutter über den Tod meiner älteren Schwester. Das kann ich jetzt ganz bei ihr lassen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Mitgenommen habe ich auch einige Körperübungen, die mir dabei helfen, den Alltag positiv und gelassener zu beginnen.

Sabine B.

---

Auch nach dem Prozess hatten sich manche Verhaltensweisen hartnäckig gehalten und so entschloss ich mich während einer Krise in meiner Partnerschaft zur Teilnahme am Q-Wochenende. 

Ich erlebte diese Auffrischung des Prozesses als Aha-Erlebnis.

Ich konnte- einfühlsam und liebevoll, aber unbeirrbar geführt-hinter meine Fassade schauen.

Dabei wurden mir ganz neue Zusammenhänge zwischen meinen zwanghaften Gefühlen und Stimmungen, meinen Glaubenssätzen und Handlungsweisen, bewusst.

Im Laufe der intensiven Übungen konnte ich auch wieder Kontakt zu lange unterdrückten Gefühlen bekommen. Im Erleben und Ausdrücken verwandelten sie sich in neue Kraft und in ein tiefes Mitgefühl für mich selbst.

Ich bin für mich selbst verantwortlich.

Ich habe eine Wahl.

Dr. Marion R.

---

Drei Jahre sind seit meinem HP  vergangen und ich merkte nach und nach, dass sich  einige der Muster immer noch  hartnäckig wiederholten. So erfuhr ich vom Q-Wochenende genau zur richtigen Zeit. Ich konnte bereits Gelerntes auffrischen und besonders meine Fähigkeit Muster zu erkennen und nachhaltig zu bearbeiten erheblich verbessern.

Eine weitere tiefe Erfahrung machte ich in den Begegnungen mit meinem Wesen.

In den zahlreichen Visualisierungen und vor allem den Körperübungen gelang es mir leicht, mich mit meinen positiven Aspekten zu verbinden und Negatives zu verwandeln.

Ich habe einen großen Entwicklungs-Schritt zu mehr Selbstannahme, Selbstsicherheit und Mitgefühl gemacht.

Ich bin dankbar.

Ruslana S. 

 

 

 

 

Drucken Seite drucken